!   15.08.2022 Skatabend  !     
     !   27.08.2022 Sommerfest TC Münster  !     
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Protokoll der 49. Mitgliederversammlung

25.04.2022

Seite 1 von 9

Tennis – Club Münster e. V.

Protokoll der 49. Mitgliederversammlung

Am Freitag, den 22. April, fand die 49. Ordentliche Mitgliederversammlung des Tennis-Club Münster e.V. statt.

Ort: Turnhalle Turnverein Münster e.V., Jahnstraße 2, 64839 Münster

Beginn: 19:30 Uhr

Der 1. Vorsitzende des Tennis-Club Münster e.V., Herr Dr. Wilhelm Otten, übernahm den Vorsitz der Versammlung (Versammlungsleiter) und eröffnet um 19:34 Uhr die 49.

Mitgliederversammlung.

Der Rechner des Tennis-Club Münster e.V., Herr Oliver Pantle, wurde zum Schriftführer dieser Versammlung bestimmt (Protokollführer).

Der Versammlungsleiter stellte vorab fest:

- Die Einladung erfolgte durch den Vorstand über die regionalen Anzeiger (Mitteilungsblatt der Gemeinde Münster am 31.3.22 (59. Jahrgang, Nr. 13) und im Münsterer Anzeigeblatt am Freitag, dem 1.4.22 (Nr. 13/2022, 70. Jahrgang) sowie durch Aushängung am schwarzen Brett des Vereins. Die Einladung hat die Tagesordnung und damit auch den Tagesordnungspunkt „Neufassung der Satzung“ enthalten. Der Entwurf der beabsichtigten Neufassung der Satzung wurden den Mitgliedern vorab mit der Einladung und auf der Homepage des Vereins zur Einsicht zur Verfügung gestellt. Damit liegt eine satzungsgemäße Einladung vor.

- Schriftliche Anträge zur Tagesordnung, die bis zum Ablauf von drei Tagen vor der heutigen Mitgliederversammlung gestellt wurden, sind nicht eingegangen.

- Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Mitglieder

beschlussfähig, außer für satzungsändernde Beschlüsse. Für satzungsändernde

Beschlüsse muss die Versammlung aus 50 % plus eine Stimme der eingeschriebenen

Mitglieder bestehen. Die Beschlussfassung erfolgt mit einfacher Mehrheit. Bei

Stimmgleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt. Satzungsändernden Beschlüssen muss mit

mindestens 2/3 der Anwesenden zugestimmt werden. Nach der aktuell gültigen Satzung

des Tennis-Club Münster e.V. hat jedes Mitglied über 18 Jahre, das satzungsgemäß

Beiträge bezahlt, eine Stimme. Eine Stellvertretung bei der Stimmabgabe ist nicht zulässig.

Der Versammlungsleiter stellt zur Beschlussfähigkeit der heutigen Mitgliederversammlung fest:

Zum heutigen Tag sind 144 eingeschriebene stimmberechtigte Mitglieder registriert.

Nach der zu dieser Versammlung ausliegenden Anwesenheitsliste, die zur Anlage 1 zu diesem Protokoll genommen wird, sind 28 (achtundzwanzig) stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Damit sind satzungsändernde Beschlüsse nicht möglich.

Der Versammlungsleiter stellt die sodann die Tagesordnung wie folgt fest:

 

Tagesordnung:

1. Eröffnung durch den Vorstand

2. Genehmigung des Protokolls der 48. Mitgliederversammlung vom 27.08.2021

3. Bericht des Vorstands

a) Bericht des 1. Vorsitzenden

b) Bericht des Rechners

c) Bericht des Sportwarts

d) Bericht der Jugendwarte

4. Bericht der Rechnungsprüfer

5. Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

6. Wahl des neuen Vorstandes

a) Geschäftsführender Vorstand

b) Erweiterter Vorstand/Ausschüsse

c) Rechnungsprüfer

7. Beschluss über die Neufassung der Vereinssatzung

a) Darstellung und Begründung der Neufassung

b) Aussprache

c) Beschlussfassung über Satzung

8. Beschluss über Anpassung Beitragsordnung

a) Darstellung und Begründung Anpassung

b) Aussprache

c) Beschlussfassung über Beitragsordnung

9. Bericht Strategie des TCM/Beschlussfassung Platzwart

a) Darstellung Strategieprozess

b) Strategische Möglichkeiten (Traglufthalle, Flutlicht, Hartplatz) und Konsequenzen

c) Aussprache

d) Beschlussfassung über Beauftragung des Vorstandes zur Einstellung/Beauftragung eines

Platzwartes nach Vorstellung des Konzepts

10. Verschiedenes

Sodann wird die Tagesordnung wie folgt behandelt:

TOP 1. Eröffnung durch den Vorstand

Der 1. Vorsitzende, Dr. Wilhelm Otten eröffnet die Versammlung und begrüßt die anwesenden

Mitglieder.

TOP 2. Genehmigung des Protokolls der 48. Mitgliederversammlung vom 27.08.2021

Das Protokoll der Versammlung vom 27.08.2021 liegt für alle Anwesenden schriftlich aus. Auf eine

Verlesung wurde verzichtet. Das Protokoll wurde durch die anwesenden Mitglieder einstimmig per Handzeichen genehmigt.

 

TOP 3. Bericht des Vorstandes

a) Bericht des 1. Vorsitzenden

Der 1. Vorsitzende berichtet – zeitlich im Anschluss an die 48. Mitgliederversammlung vom 27.08.2021 – über das Geschäftsjahr 2021.

Im Personalbereich hat Alexander Timm nach kurzer Amtszeit sein Amt wieder niedergelegt; das Amt wurde vor allem durch Mitwirkung von Henrike Willsch übergangsweise vom übrigen Vorstand ausgefüllt. Ein Mitglied, das den Vorstand in der Mitgliederverwaltung unterstützt, hat sich noch nicht gefunden.

Der Vorstand hat im Rahmen der Vereinsorganisation mehrere regelmäßige Vorstandssitzungen abgehalten und einen Strategieprozess im Rahmen von zwei Workshops im November und Dezember 2021 mit den Themen Neufassung der Satzung, Vereinfachung der Beitragsordnung

und Erstellung einer Vereinsordnung in Gang gesetzt. Einige Ergebnisse des Strategieprozess sollen unter den weiteren Punkten der Tagesordnung diskutiert und zur Entscheidung vorgelegt werden. Die aufgestellte Vereinsordnung kann von Mitgliedern auf Anfrage beim 1. Vorsitzenden eingesehen werden.

Die Mitgliederzahlen sind von 217 im August 2021 auf aktuell 207 Mitglieder leicht gefallen. Durch Bewerbung von Schnupperangeboten und Trainingsangebote für neue Mitglieder sollen weitere Mitglieder gewonnen werden.

Die wirtschaftliche Situation des Vereins ist solide; der 1. Vorsitzende verweist auf den Bericht des Rechners.

Die Saisonabschlussfeier für 2021 musste Corana-bedingt leider ausfallen. Im Übrigen verweist der 1. Vorsitzende für den sportlichen Bereich auf den Bericht des Sportwarts.

Bezüglich der Vereinsanlage hat der Vorstand eine Bestandserhebung durchgeführt. Maßnahmen an der Rückseite des Vereinsgebäudes sind notwendig, die Sanierung aufgefrorener Steine auf den Gehwegen ist beauftragt, der Einbau einer Ersatzpumpe der Zisterne ist noch in Bearbeitung.

Der 1. Vorsitzende blickte sodann auf das laufende Jahr 2022:

Am 19.03.2022 und 16.04.2022 fanden zwei Arbeitseinsätze statt, so dass die Plätze inzwischen eröffnet werden konnten und sich die Anlage in einem guten Zustand präsentiert; der 1. Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern.

Die Saisoneröffnung 2022 wird am 24.04.2022 stattfinden, die geplanten Schleifchenturniere (Erwachsene und Jugend) mit Tombola und Grill werden wetterbedingt auf den 16.06.2022 verschoben.

Schließlich brachte der 1. Vorsitzende seine Hoffnung nach 2 Corona-Jahren auf einen normalen Spiel- und Trainingsbetrieb zum Ausdruck, und hofft, dass der Krieg in der Ukraine ein Ende findet und nicht eskaliert.

Der 1. Vorsitzende bedankte sich zum Abschluss seines Berichts bei seinen Vorstandmitgliedern Andreas, Oliver, Lars, Christian, Paulina für die gute Zusammenarbeit, sowie der Bereitschaft zur intensiven Auseinandersetzung über die Ziele und Ausrichtung des Vereins. Er bedankte sich auch bei Henrike und René, die den Prozess aktiv begleitet haben.

 

Die weitere Arbeit des Vorstands wird sich an den heute zu treffenden Entscheidungen der Mitgliederversammlung orientieren. Nachdem die Organisation auf einen guten Stand gebracht wurde, wird sich der Vorstandsarbeit in den nächsten Monaten neben den Sanierungsmaßnahmen stärker auf die Mitglieder fokussieren, Aktive als auch Neu-Mitglieder, d.h. unter anderem die Intensivierung des Marketings und die Gewinnung von Neumitgliedern.

b) Bericht des Rechners

Der Rechner, Oliver Pantle, berichtete zum Geschäftsjahr 2021.

Den Mitgliedern lagen die Finanzen 2021, bestehend aus einer Vermögensaufstellung und einer Einnahmen-Ausgaben-Übersicht für das Jahr 2021 vor, die auszugsweise erläutert wurden.

Das Gesamtergebnis in 2021 in Höhe von ca. +610,00 € liegt deutlich unter dem Ergebnis des Vorjahres; damit stehen aber die Rücklagen weiterhin für zukünftige Maßnahmen auf der Anlage unangetastet zur Verfügung.

Dabei lagen die Mitgliedsbeiträge leicht über dem Vorjahresniveau und der Planung.

Neben den allgemeinen Kostensteigerungen ergaben sich aber bei den Ausgaben

Mehrjahreseffekte bei Zahlungen von Gas und Versicherungen. Die Unterstützungsleistungen des Vereins für die Jugendförderung wegen des noch vorhandenen Corona-Effekts sind erheblich

höher ausgefallen, liegen aber wieder im Bereich der vorherigen Jahre.

Den Mitgliedern lag eine Budgetplanung für 2022 vor, die in Hinblick auf den Unwägbarkeiten der aktuellen Welt- und Wirtschaftslage im Allgemeinen und dem bestehenden Renovierungsbedarf der Tennisanlage und einer erhofften Feinjustierung der Eigenbeiträge der Jugendspieler wieder ein ausgeglichenes Ergebnis für 2022 erhoffen lässt.

 

c) Bericht des Sportwarts

Der Sportwart, Lars Willsch, berichtete über eine sportlich durchwachsene Saison 2021.

Die Saison begann mit einem Schleifchenturnier zur Saisoneröffnung mit guter Beteiligung.

Corona-bedingt wurde ein Buchungstool entworfen, mit dem die Plätze elektronisch über die Homepage des TCM gebucht werden kann – das hat sich gut bewährt und wird fortgeführt.

Neben den fortdauernden Auswirkungen von Corona gab es Unruhe über den neuen

Wettspielball. Dennoch konnten die Medenspiele weitgehend mit 8 Jugend- und 8

Erwachsenenmannschaften durchgeführt werden. Es gab Aufsteiger (Herren 65 in die Hessenliga) und auch Absteiger (vor allem die Herren 50). Es wurde eine Hobby-Mannschaft Herren gemeldet.

Für die Saison 2022 wurden wieder insgesamt 15 Mannschaften plus eine Hobbymannschaft gemeldet. Versuchsweise wird dienstags eine freie Trainingsmöglichkeit Interessenten, vor allem potentiellen Neumitgliedern zur Verfügung gestellt. Der Verein hat eine Ballmaschine angeschafft,

die die Mitglieder gegen eine Kostenbeteiligung stundenweise nutzen können.

Der Sportwart wünschte allen Spielern und Mannschaften viel Glück und Erfolg.

 

d) Bericht der Jugendwarte

Der TC Münster konnte mit 7 Mannschaften allen Kindern im Bereich von U8 bis U18 eine Spielmöglichkeit in unseren Jugendmannschaften bieten.

 

Den Stand zum 15. August 2021 mit 78 Kindern konnten wir mit 73 Kindern fast halten. Das Wintertraining konnten wir mit 46 Teilnehmern absolvieren. Im Sommertraining haben wir wieder 49 Kinder im Basis- und Matchtraining.

Da einige Kinder und Jugendliche altersbedingt in höhere Altersklassen wechseln müssen, gibt es einige Verschiebungen im Jahr 2022 mit wieder neuen Herausforderungen.

Die Platzierungen und aktuellen Spielklassen sind wie folgt:

Mannschaften 2021 2022

U8 Platz 5 Kreisliga A Kreisliga A

Gemischt U10 Kreisliga A

Gemischt U12 Platz 3 Kreisliga A Kreisliga A

Gemischt U12 II Kreisliga A

Gemischt U15 Platz 5 Kreisliga A Kreisliga A

Gemischt U15 II Kreisliga A

Weiblich U15 I Platz 5 Bezirksliga A

Weiblich U15 II Platz 5 Kreisliga A

Weiblich U18 Platz 4 Bezirksliga A Bezirksliga A

Weiblich U18 II Platz 3 Kreisliga A Kreisliga A

Summe 7 Mannschaften 8 Mannschaften

Die Tennis-AG wird im Zusammenhang mit der Aue-Schule wieder stattfinden können.

Das Jugendteam wünscht den Jugend- Mannschaften viel Erfolg und viel Unterstützung der Eltern.

 

TOP 4. Bericht der Rechnungsprüfer

Die bestellten Kassenprüfer, Wolfgang Vogtel und Willy Schmitt, führten am 12.04.2022 die Kassenprüfung durch. Die Bankkonten und die Handkasse wurden anhand der Buchungen stichprobenartig geprüft und die Belege zu größeren Buchungsbeträgen detailliert vorgelegt. Die Prüfung ergab vollständige Übereinstimmung. Die Belege waren vollständig, nachvollziehbar. Die Rechnungsprüfer attestierten dem Rechner Oliver Pantle eine korrekte Buchführung im Kalenderjahr 2021.

 

TOP 5. Beschluss über die Entlastung des Vorstandes

Der Antrag der Kassenprüfer auf Entlastung des gesamten Vorstandes wurde von der

Mitgliederversammlung einstimmig per Handzeichen (bei 6 Enthaltungen) angenommen.

Damit ist der Vorstand für das Wirtschaftsjahr 2021 entlastet.

 

TOP 6. Wahl des neuen Vorstandes

Zum Wahlleiter wurde Wolfgang Vogtel vorgeschlagen und einstimmig durch Handzeichen gewählt, der die Wahlleitung für den 1. Vorsitzenden übernahm.

a) Geschäftsführender Vorstand

 

Zum 1. Vorsitzender wurde der bisherige 1. Vorsitzende, Dr. Wilhelm Otten, vorgeschlagen und ohne Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt. Herr Dr. Wilhelm Otten nahm die Wahl an.

Sodann übernahm der 1. Vorsitzende die weitere Wahlleitung.

Der Wahlleiter stellte für den 2. Vorsitzenden Herrn Andreas Gareis zur Wahl, der ohne

Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde. Herr Andreas Gareis nahm die Wahl an.

Der Wahlleiter stellte sodann für den Rechner Herrn Oliver Pantle zur Wahl, der ohne

Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde. Herr Oliver Pantle nahm die Wahl an.

Der Wahlleiter stellte sodann für den Sportwart Herrn Lars Willsch zur Wahl, der ohne

Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde. Herr Lars Willsch nahm die Wahl an.

Der Wahlleiter stellte sodann für den 1. Jugendwart Herrn Christian Helmchen-Aldick, geb. 20.04.1983, wohnhaft Erzbergerstraße 6, 64839 Münster zur Wahl, der ohne Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde. Herr Christian Helmchen-Aldick nahm die Wahl an.

Sodann wurde zur 2. Jugendwartin Frau Paulina Tuscher vorgeschlagen, die ohne Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde. Frau Paulina Tuscher nahm die Wahl an.

Der Wahlleiter stellte sodann für die Schriftführerin Frau Henrike Willsch, geb. am 24.06.1965, Spitalstrasse 30, 64807 Dieburg, zur Wahl, die ohne Gegenstimme (bei einer Enthaltung) einstimmig durch Handzeichen gewählt wurde. Frau Henrike Willsch nahm die Wahl an.

 

b) Erweiterter Vorstand / Ausschüsse

In den erweiterten Vorstand wurden mehrheitlich gewählt:

Bau- und Platzausschuss: Kai Heckwolf, Willy Schmitt, Manfred Schrems, Eduard Schledt,

Hans Schütte und Dieter Scholz

Hüttenausschuss: Monika Mürdter, Christine Heckwolf, Ina Schledt

Vergnügungsausschuss: Ewa und Mehmet Börekci

Internetbeauftragter: Edgar Stork

Homepagebeauftragter: Manfred Nowak

Soweit die gewählten Mitglieder anwesend waren, haben sie die Wahl angenommen; im Übrigen

wird der 1. Vorsitzende die Gewählten um Annahme nachsuchen.

c) Rechnungsprüfer 2022:

Zu Rechnungsprüfer für das Wirtschaftsjahr 2022 wurden Dieter Scholz und René Mürdter vorgeschlagen und (bei zwei Enthaltungen) einstimmig durch Handzeichen gewählt; beide haben die Wahl angenommen.

 

TOP 7. Beschlussfassung über die Neufassung der Vereinssatzung

Der Versammlungsleiter stellte vorsorglich nochmals fest, dass weiterhin keine Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung über die Neufassung der Vereinssatzung vorliegt.

Da keine Beschlussfähigkeit gegeben ist eine Beschlussfassung in der heutigen Versammlung nicht möglich. Der Vorsitzende weist darauf hin, dass die Möglichkeit besteht, nach vier Wochen eine weitere Versammlung einzuberufen, die ohne Rücksicht auf die Zahl der Anwesenden mit einer 2/3 – Mehrheit satzungsändernde Beschlüsse fassen kann; diese weitere Versammlung wird voraussichtlich am 3. Juni 2022 um 19:30 Uhr auf der Tennisanlage des Tennis-Club Münster e.V. stattfinden; es wird eine ordnungsgemäß gesonderte Einladung erfolgen.

Um den heute erschienenen Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, die beabsichtigten Änderungen zu erörtern, wird der Tagesordnungspunkt – ohne Beschlussfassung – weiter behandelt.

a) Darstellung und Begründung der Neufassung

Der 1. Vorsitzende und der Rechner erläuterten den Mitgliedern die beabsichtigten Änderungen anhand des Entwurfs der beabsichtigten Neufassung.

b) Aussprache

Die Mitglieder diskutierten die verschiedenen Positionen und sprachen sich über den Entwurf der Neufassung aus. Es wurde insbesondere eine Regelung zur Beschlussfähigkeit der Mitgliederversammlung bei Satzungsänderungen und der Auflösung des Vereins diskutiert.

TOP 8. Beschluss über Anpassung Beitragsordnung

a) Darstellung und Begründung Anpassung

Der 1. Vorsitzende erläuterte die vorgeschlagenen Änderungen der Beitragsordnung.

b) Aussprache

Die Mitglieder sprachen sich über die Vorschläge des Vorstandes aus.

Es wurde favorisiert, die Grenze des Alters der Kinder bei Familienbeiträgen (Familie mit einem oder mehr Kindern und Einzelmitglieder mit einem oder mehr Kindern) auf 25 Jahre heraufzusetzen. Beim Verzehrgutschein soll klargestellt werden, dass der Ausschluss des Einlösens an Medenspieltagen für die an den an diesem Tag teilnehmenden Medenspieler und deren Mannschaftsmitglieder gilt.

c) Beschlussfassung über Beitragsordnung

Der 1. Vorsitzende stellte die vorgeschlagene Beitragsordnung mit den unter b) aufgeführten

Änderungen zur Abstimmung:

Die Abstimmung ergab folgendes Ergebnis anhand der Handzeichen:

JA-Stimmen: 25

NEIN-Stimmen: 3

Enthaltungen: 0

 

Der 1. Vorsitende stellte fest, dass die Beitragsordnung mit den oben aufgeführten Änderungen angenommen und als Anlage 2 zum Protokoll genommen wird.

TOP 9. Bericht Strategie des TCM/Beschlussfassung über Platzwart

a) Darstellung des Strategieprozesses

Der 1. Vorsitzende berichtet über die umfangreiche Ausarbeitung einer Strategie des TCM durch den Vorstand und stellte die Ergebnisse bzw. Erkenntnisse in Form der Erarbeitung einer Vereinsordnung, die die Elemente Zielsetzung und Ausrichtung des Vereins, Mitgliederordnung, Beitragsordnung, Vereinsorganisation/Vorsitz, Finanzordnung/Kassenwart, Schriftführung/Öffentlichkeitsarbeit, Sportbetrieb/Sportwart, Jugendarbeit/Jugendleiter,

Tennisanlage/Immobilien, Ehrenordnung enthält, vor.

b) Strategische Möglichkeiten

Der 1. Vorsitzende erläuterte die Erkenntnisse des Vorstandes zu den Kosten des Baus einer Traglufthalle, einer Flutlichtanlage und Allwetter-Hart-Plätzen. Nach Auffassung des Vorstandes übersteigt das die finanziellen Möglichkeiten des Vereins.

c) Aussprache

Nach der Aussprache mit den anwesenden Mitglieer wurden Vorschläge hierzu wurden nicht gemacht.

d) Beschlussfasslung über Beauftragung des Vorstandes zur Einstellung/Beauftrgung eines Platzwartes

Es wurde sodann auf den Auftrag der Mitgliederversammlung an den Vorstand in der

Mitgliederversammlung vom 27.08.2021 hingewiesen: die Mitgliederversammlung beauftragten den Vorstand, für die nächste Mitgliederversammlung im nächsten Jahr einen Vorschlag zu erarbeiten zu: Organisation der Platz- und Anlagenpflege (Platzwart auf Geringverdienerbasis);

Wegfall der Pflichtarbeitsstunden; Arbeitseinsätze im Frühjahr und Herbst auf freiwilliger Basis;

Erhöhung und Neugestaltung der Mitgliedsbeiträge).

Der 1. Vorsitzende erläuterte die konkreten Erkenntnisse des Vorstandes aus der Erhebung der maßgeblichen Daten. Die Beauftragung eines Platzwartes wäre mit der Erhöhung der Mitgliederbeiträge verbunden. Unklar ist, ob ein Platzwart mit dem Anforderungsprofil des TC Münster überhaupt gefunden werden kann.

Im Rahmen einer umfassenden Aussprache baten Mitglieder um bessere Kommunikation über die Arbeitstermine für die Mitglieder und der Möglichkeiten, auch während der Saison bestimmte Arbeitsstunden erbringen zu können.

Der 1. Vorsitzende stellte sodann den Mitgliedern den Antrag auf Beauftragung eines Platzwartes (Anstellung über Mini-Job oder Dienstleistungsvertrag) zur Abstimmung:

Die Abstimmung ergab folgendes Ergebnis anhand der Handzeichen:

JA-Stimmen: 3

NEIN-Stimmen: 21

Enthaltungen: 4

 

Der 1. Vorsitzende stellte fest: der Antrag wurde abgelehnt.

TOP 10. Verschiedenes

Es gab keine Wortmeldungen. Beschlüsse wurden nicht gefasst.

Damit wurde die Tagesordnung vollständig behandelt.

Der 1. Vorsitzende dankte abschließend nochmals allen Mitgliedern für ihr Erscheinen und den konstruktiven Verlauf der Sitzung und schloss um 23:10 Uhr die 49. Ordentliche

Mitgliederversammlung des Tennis-Club Münster e.V..

 

Münster, den 22. April 2022

 

Dr. Wilhelm Otten Oliver Pantle

1.Vorsitzender Protokollführer/Rechner

Andreas Gareis Henrike Willsch

2. Vorsitzender Schriftführerin

Anlagen zum Protokoll

Anlage 1. Anwesenheitsliste

Anlage 2: Neue Beitragsordnung gültig vom 22.04.2022